Hier erfahren Sie mehr zu meiner Person

           Heino Schuck
Heino Schuck

Mein bisheriges Leben 

Lebenslauf 

Geboren am 14. August 1956 in Höhmühlbach (Rieschweiler-Mühlbach); evangelisch; seit 1983 verheiratet mit Sigrid Schuck (geb. Rothhaar), drei Kinder Patrick (1984), Pascal 1989 und Celine (1999). Mein Vater war Zimmerer, geboren in Thaleischweiler; meine Mutter war Schuhstepperin, geboren in Dusenbrücken bei Nünschweiler. 

Schule und Ausbildung:   

1963 bis 1967 Volksschule in Rieschweiler; 1967 bis 1976 Staatl. Helmholtz-Gymnasium in Zweibrücken, nach dem Abitur 1976 Eintritt in die Bundeswehr, (bei der Luftwaffe) zunächst als Grundwehrdienstleistender, danach von 1977 bis 1983 als Soldat auf Zeit und danach bis 2006 als Berufssoldat. 2006 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden. 

Berufliche Tätigkeiten: 

Während der Bundeswehrzeit durchlief ich verschiedene Verwendungen. Meine letzte Verwendung war als Verbindungsoffizier im Rahmen der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit in Neustadt a.d.W. bzw. danach  zum Landkreis Südwestpfalz, der Stadt und Landkreis Kaiserslautern sowie den Städten Pirmasens und Zweibrücken. Als zivile Berufsabschlüsse habe ich über Abendschule den Berufsabschluss als Bürokaufmann und Personalkaufmann Personalwesen erworben. Militärfachlich habe ich die Ausbildung zum Staatl. Anerkannten Erzieher (Theorie) absolviert

Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden: 

Neben den örtlichen Vereinen; bin auch Mitglied bei: VdK Rieschweiler-Mühlbach, Reservistenkameraden Pirmasens, Naturschutzbund, UNO-Flüchtlingshilfe, Nabu, Malteser, sowie Bundeswehrverband und Bundeswehrsozialwerk. Von1997 bis 2015 Vorsitzender der Vereinsrings Rieschweiler-Mühlbach e.V.. Seit 2019 stv. Vorsitzender des VdK-Orstverbandes Rieschweiler-Mühlbach

Politische Arbeit: 

1997 Mitglied im SPD-Ortsverein Rieschweiler-Mühlbach, 1999 bis heute Mitglied im Verbandsgemeinderat Thaleischweiler-Fröschen bzw. Thaleischweiler-Wallhalben, dort z.Zt. Fraktionssprecher; 1999 bis 2004 Mitglied im Ortsgemeinderat Rieschweiler-Mühlbach als Fraktionssprecher; 2004 bis 2019 Ortsbürgermeister von Rieschweiler-Mühlbach. Seit 2012 Beisitzer im Kreisvorstand. Bei den Kommunalwahlen 2019 in den Gemeinderat von Rieschweiler-Mühlbach gewählt.

Seit 2014 bis heute Mitglied des Kreistages Südwestpfalz.

Im August 2019 zum Ersten Beigeordneten der VG Thaleischweiler-Wallhalben gewählt und für den Geschäftsbereich Brandschutz zuständig.

 

Mitgliedschaften in Gremien u.a.: 

1997 bis 2003 Schulelternsprecher der Regionalen Schule Thaleischweiler-Fröschen; 1998 bis 2001 Mitglied im Bezirkselternbeirat Rheinhessen-Pfalz; 2000 bis 2004 Mitglied im Landeselternbeirat Rheinland-Pfalz; 2011 bis 2014 Schulelternsprecher der IGS-Thaleischweiler-Fröschen. Als Ortsbürgermeister Mitglied im Beirat der Pfalzgas GmbH. Als Kreistagsmitglied in verschiedenen Gremien: Kreisausschuss, Sparkasse, Verbandsversammlung ZAS, Schulträgerausschuss, Verbandsversammlung Landeplatz Pirmasens-Zweibrücken GmbH.                                                                   

 

Meiner Heimatgemeinde bin ich auch in den Jahren der beruflichen Abstinenz verbunden geblieben: Hier bin ich zur Schule gegangen, im Turnverein habe ich in der Jugend und bei den Herren Tischtennis gespielt. In Zweibrücken habe ich das Helmholtz-Gymnasium besucht und 1976 das Abitur abgelegt. Danach hat sich meine Zeit bei der Bundeswehr, Teilstreitkraft Luftwaffe, angeschlossen. In Rieschweiler-Mühlbach habe ich geheiratet, eine Familie gegründet. Nachdem mich mein beruflicher Weg wieder in die Nähe meiner Heimatregion geführt hat, bin ich 1997 in die SPD eingetreten. Bereits zuvor habe ich mich in der Gemeinde engagiert. In der Kommunalpolitik hat meine politische Laufbahn 1999 mit der Wahl in den Gemeinde- und Verbandsgemeinderat begonnen. Seit 2004 bis 2019 bin ich Ortsbürgermeister meiner Heimatgemeinde Rieschweiler-Mühlbach. Ich meine, nach 15 Jahren im Amt, das ich wie ein Hauptberuft wahrgenommen habe, ist die Zeit für einen Wechsel gekommen.  

   
Seit 1983 bin ich verheiratet. Meine Frau Sigrid und ich haben drei Kinder. Meine Familie ist mir wichtig – weil sie eine wichtige Stütze für mich als Ehrenamtler bedeutet und mir vielfältig den `Rücken frei gehalten´ hat.
 
Mein politisches Interesse ist bereits früh entstanden. Als Elternbeirat im Kindergarten und später in der Schule haben sich erste Berührungen mit der Politik ergeben.